dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right

Porträt

Lotterien im staatlichen Auftrag

Die Deutsche Klassenlotterie Berlin (DKLB) ist die Lottogesellschaft Berlins. Durch das Gesetz über die Deutsche Klassenlotterie Berlin und die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin (DKLB-Gesetz) haben wir die Aufgabe übernommen, im Auftrag des Landes Berlin Glücksspiele und Lotterien durchzuführen. Unter dem Namen LOTTO Berlin bieten wir verschiedene LOTTO-Produkte an: LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, plus 5, TOTO, Spiel 77, SUPER 6, Sieger-Chance und Rubbellose.

Das Glück wohnt in der Brandenburgischen Straße

Im "LOTTO-Haus" in der Brandenburgischen Straße 36 arbeiten rund 170 Mitarbeiter. Unsere Aufgabe ist die reibungslose Abwicklung des Spielbetriebs – unter verantwortungsbewusster Beachtung der Spielsuchtprävention. Im Jahr 2016 wurden rund 37 Millionen Spielaufträge in den Berliner LOTTO-Annahmestellen und über unser Internetspielsystem abgegeben und in der Zentrale verarbeitet. Ein enormes Aufkommen, das nicht ohne den Einsatz moderner Technik bewältigt werden kann.

Von Offline zu Online

Noch bis 1996 verrichteten die Belegleser in der Brandenburgischen Straße Schwerstarbeit. Zwischen 80.000 und 100.000 Lottoscheine hatten die elektronischen Lesegeräte in Spitzenzeiten pro Stunde auszuwerten. Ab Juni 1997 gehörte diese Ära der Vergangenheit an. Die Spielscheine wurden nun in der LOTTO-Annahmestelle elektronisch erfasst und per Datenleitung in die Zentrale geschickt, um dort von einer Computeranlage bearbeitet und ausgewertet zu werden. Ab Mai 2001 konnten dann alle Berliner ihre Tipps auch über das Internet direkt bei LOTTO Berlin abgeben.

Sicheres und legales Glücksspiel

Die Deutsche Klassenlotterie Berlin ist Mitglied im Deutschen Lotto- und Totoblock (DLTB). Der Zusammenschluss mit den Lottogesellschaften der anderen 15 Bundesländer garantiert, dass Lotterien und Sportwetten bundesweit nach einheitlichen Regeln durchgeführt werden. Gemeinsam haben sie als staatlich erlaubte Lotterieanbieter den Auftrag, den Spieltrieb ihrer Kunden in sichere und legale Bahnen zu lenken sowie der Entwicklung und Ausbreitung von unerlaubten Glücksspielangeboten, wie zum Beispiel Zweitlotterien, entgegen zu wirken.

Im Gegensatz zu den Anbietern der Zweitlotterien kommen die Einnahmen von LOTTO Berlin mit fast 37% dem Gemeinwohl in Berlin zu Gute. Sie setzen sich aus der Lotteriesteuer in Höhe von 16 2/3 % und dem Zweckertrag in Höhe von 20% an die LOTTO-Stiftung Berlin zusammen. Damit werden nachhaltig Mittel für den Breitensport, karitative und soziale Organisationen, Kunst und Kultur sowie Umwelt- und Denkmalschutz gesichert.

Aber auch auf internationaler Ebene ist LOTTO Berlin aktiv und profitiert vom Erfahrungsaustausch mit der World Lottery Association und der European State Lottery and Toto Association.

Weitere Informationen über uns können Sie den Geschäftsberichten und der Berichterstattung zum Responsible Gaming entnehmen.

Downloads