dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Dicker Jackpot im LOTTO 6aus49:

Gewinntopf im ersten Rang steht seit Mitte Dezember

Seit den Vorweihnachtswochen letzten Jahres ist der Lotto-Jackpot angewachsen und somit für die kommende Ziehung am Samstag mit 23 Millionen Euro gut gefüllt.

Kein Spielteilnehmer hatte bei den vergangenen Ziehungen den berühmten Sechser plus Superzahl. In der letzten Ausspielung am Samstag, dem 5. Januar 2019, fehlte gleich sechs Tippern die wichtige Superzahl für die Gewinnklasse 1. Die Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen (4), Hessen und Rheinland-Pfalz dürfen sich aber über jeweils 439.221,90 Euro für ihre „6 Richtigen“ freuen.

„Jetzt warten stolze 23 Millionen Euro im Lotto-Jackpot, weil auch am vergangenen Mittwoch kein Tipper einen Sechser mit Superzahl auf dem Lottoschein hatte“, sagt Jürgen Häfner, Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz, der federführenden Gesellschaft im Deutschen Lotto- und Totoblock. „Seit inzwischen neun Ziehungen konnte somit keiner unserer Kunden die Gewinnklasse 1 und damit den Lotto-Jackpot knacken.“

Die Wahrscheinlichkeit, bei LOTTO 6aus49 sechs Richtige plus Superzahl zu treffen, liegt bei 1 zu 140 Millionen. Für die zweite Gewinnklasse benötigt man nur sechs Richtige, dafür liegen die Chancen bei 1 zu 16 Millionen.

Sollte der Jackpot von LOTTO 6aus49 auch nach der zwölften Ziehung hintereinander nicht getroffen werden, sehen die Regeln vor, dass er in der 13. Ziehung garantiert an die Spielteilnehmer ausgeschüttet wird – sogar, wenn nur eine niedrigere Gewinnklasse erreicht wurde. Dieser Fall würde dann am Mittwoch, dem 23. Januar 2019, eintreten.

Über den DLTB:
Der Deutsche Lotto- und Totoblock (DLTB) ist die Gemeinschaft der 16 selbstständigen Lotteriegesellschaften in den Bundesländern. LOTTO steht für Glück auf der Basis von Verantwortung. Unser vorrangiges Ziel ist es, das Spiel mit dem Glück zu ermöglichen, gleichzeitig aber präventiv die Entstehung von Spielsucht zu verhindern. Im staatlichen Auftrag orientiert sich unser Handeln nicht am Gewinnstreben, sondern ist vorrangig an der Förderung des Gemeinwohls ausgerichtet. Die Einsätze der Spielteilnehmer fließen zum weit überwiegenden Teil an die Allgemeinheit zurück und finanzieren zahlreiche Projekte in den Bereichen Soziales, Kultur und Sport.

Dicker Jackpot im LOTTO 6aus49